Flughafen-Sicherheitskontrolle

Hier bitte nur was es weltweit an neuem in der Miederindustrie gibt oder zur Pflege oder Präsentation der Oberweite erwähnenswert erscheint.

Moderatoren: BH-Expertin, Beratung, BH-Fachberatung

Flughafen-Sicherheitskontrolle

Beitragvon Vera » 17.03.2018, 18:02

Guten Tag zusammen,

hier möchte ich ein Erlebnis schildern, wie ich es vor kurzem am Flughafen erlebt und erleidet habe.

Wie ich schon mal bei einem meiner Beiträge schrieb, trage ich meist feste Stützstrümpfe. Stützstrumpfhosen sind mir im Höschenteil zu fest und den ganzen Tag über zu einengend, es geht schließlich nur um die Beine.
Da ich auch in meiner Schulzeit noch Strümpfe an Hüfthaltern getragen habe, war es naheliegend, dieses auch mit den Stützstrümpfen genauso zu handhaben. Hinzu kommt, dass ich immer mehrere Paar mit der gleichen Farbe habe, so dass bei einem Defekt eines Strumpfes der intakte noch als Reserve für ein anderes Paar dienen kann, wenn bei diesem ein Strumpf den Geist aufgibt. Mit Strumpfhosen geht das nicht.
Die elastischen festen und gut sitzenden Hüfthalter vergangener Zeiten z.B. von Triumph sind nicht mehr erhältlich, daher habe ich mehrere sogenannte Taillenformer von Rago mit jeweils 2 Strumpfhaltern pro Bein in Schlaufen eingehängt. Da beim Sitzen der vordere Halter entlasted wird, sind mir bei älteren Miedern schon mal der eine oder andere Halter aus der etwas ausgeleirten Schlaufe gerutscht, ein sehr verunsicherndes Gefühl. Hinzu kommt, dass mir 2 Halter pro Bein für einen perfekten Sitz zu wenig sind.
Daher trennt meine Frau Claudia die Gummischlaufen ab und näht pro Bein 3 stabile Halter mit Metallklammer an, einer vorn, einer seitlich und einer hinten. Um genau diese Halter mit Metallklammern geht es.

Beim Durchgang durch den Metalldetektor fing es laut an zu Pfeifen und ich musste diese Prozedur 3 mal wiederholen. Es hat nichts genützt, so dass ich mit einer freundlichen älteren Mitarbeiterin des Sicherheitspersonals in eine separaten Raum gehen musste. Hier sondierte mich die Dame mit einem Handscanner ab der ebenfalls wieder signalisierte, dass ich Metall am Körper hatte. Dann wurde ich gebeten, mich bis auf die Unterwäsche (Longline-BH mit ca. 10 Haken und Ösen, Taillenformer mit 10 Haken und Ösen sowie 6 Strumpfhaltern mit Metallclips. Nur mein Pagenschlüpfer war aus Baumwolle und Elastan und führte zu keiner Anzeige.
Es folgte eine nette Konversation mit der Mitarbeiterin über Mieder in alten Zeiten und sie zeigte mir durch Aufknöpfen ihrer Bluse, dass sie ebenfalls ein Korselett trug. Meine Frau Claudia die mich immer begleitet, hatte an der ganzen Angelegenheit die etwa 15 Minuten dauerte, ihren Spaß.
Voran gegangen war noch eine Diskussion, ob meine Frau mich zur Untersuchung begleiten durfte, eigentlich nicht. Da ich aber wegen meines eingeschränkten Sehvermögens im Besitz eines Schwerbehindertenausweises bin, wurde dem schließlich stattgegeben. Auf unbekanntem oder nicht so vertrautem Terrain fühel ich mich ohne meine Begleitung doch sehr unsicher.
Auf dem Rückflug in München bin ich dagegen ohne Probleme durch die Detektoranlage gekommen, der Schwellwert war wohl höher eingestellt.

So, das wars und liebe Grüße

Vera
Benutzeravatar
Vera
 
Beiträge: 319
Registriert: 12.08.2007, 15:13
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 48
BH-Größe: 100H
Brustmaße (ÜBW/UBW): 134 - 106
Lieblings-BH-Marken: Anita, Rosa Faia, Triumph / Wichtig sind bei mir funktionelle Stütz- und Entlastungs-BHs auch mit Bügeln, sofern diese die Bezeichnung auch verdienen, d.h., sie halten was sie versprechen!
Da im Feld BH-Größe keine weiteren Eintragungen möglich sind, hier noch eine Ergänzung zu meiner BH-Größe: 100 H ist knapp, sitzt aber fest und sicher, bei bestimmten Modellen trage ich auch gelegentlich 100 I.

Re: Flughafen-Sicherheitskontrolle

Beitragvon crissie » 21.03.2018, 15:06

Hallo Vera,

da legst di nieda, gibst des auch?
Da kann man ja nimma mit Strapsen in den Flieger einsteigen, hin und wieda trag ich auch welche, einfach mal so, da Retro-Dessous durchaus wieder in Mode gekommen sein. Find die sogar a bisserl antörnend.

LG Chrissie
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 342
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!

Re: Flughafen-Sicherheitskontrolle

Beitragvon Vera » 22.03.2018, 16:33

Hallo Chrissie,

bei mir war schon relativ viel Metall am Körper durch Haken und Ösen am Longline-BH und Taillenformer sowie die sehr stabilen 6 Strumpfhalter mit Metallklammern. Hinzu kam wahrscheinlich noch ein sehr empfindlich eingestellter Scanner.
Mit Kunststoffklippsen am Strumpfhalter wird wohl auch nichts passieren. Zum Fliegen ist an sich gerade bei längeren Flügen immer eine stabile Stützstrumpfhose sinnvoll.

Liebe Grüße
Vera
Benutzeravatar
Vera
 
Beiträge: 319
Registriert: 12.08.2007, 15:13
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 48
BH-Größe: 100H
Brustmaße (ÜBW/UBW): 134 - 106
Lieblings-BH-Marken: Anita, Rosa Faia, Triumph / Wichtig sind bei mir funktionelle Stütz- und Entlastungs-BHs auch mit Bügeln, sofern diese die Bezeichnung auch verdienen, d.h., sie halten was sie versprechen!
Da im Feld BH-Größe keine weiteren Eintragungen möglich sind, hier noch eine Ergänzung zu meiner BH-Größe: 100 H ist knapp, sitzt aber fest und sicher, bei bestimmten Modellen trage ich auch gelegentlich 100 I.

Re: Flughafen-Sicherheitskontrolle

Beitragvon Evamaria » 13.05.2018, 16:08

Hallo!
toll wie du da reagiert hast! ganz so cool wäre ich sicher nicht gewesen.
Mir wär das eher total unangenehm und peinlich :-)

Gruß
Evamaria
Evamaria
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.12.2006, 14:56
Wohnort: Rheinland-pfalz
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 44
BH-Größe: 85G
Brustmaße (ÜBW/UBW): 109 86
Lieblings-BH-Marken: keine bestimmten Marken

Re: Flughafen-Sicherheitskontrolle

Beitragvon crissie » 15.05.2018, 12:03

Vera hat geschrieben:Hallo Chrissie,

bei mir war schon relativ viel Metall am Körper durch Haken und Ösen am Longline-BH und Taillenformer sowie die sehr stabilen 6 Strumpfhalter mit Metallklammern. Hinzu kam wahrscheinlich noch ein sehr empfindlich eingestellter Scanner.
Mit Kunststoffklippsen am Strumpfhalter wird wohl auch nichts passieren. Zum Fliegen ist an sich gerade bei längeren Flügen immer eine stabile Stützstrumpfhose sinnvoll.

Liebe Grüße
Vera


;-) Also in einer Stützstrumpfhos'n würd I mi wie in ei Strampelanzug fühl'n ;-)
Meist ham die jo a verstärkt's Höschenteil, im Winter vielleicht, doch im Sommer, wenn's heiß draußen is?
Je nach Ausführung brauchst da auch ned immer a Slip drunter- 40 den, aber ned mehr
Generell: Die Kontroll am Flughafen war scho a stark's Stück, find' ich.
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 342
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!


Zurück zu Aus aller Welt ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron