Ist mein Unterbrustband zu eng?

Hier stellt Ihr bitte eure ersten Fragen zu euren Problemen. Wir reagieren so schnell wie möglich. i.d.R. innerhalb von wenigen Stunden. Bitte vergesst nicht, wir sind alle berufstätig und machen dies ehrenamtlich. Beraten dürfen nur die Beraterinnen. Andere Userinnen haben vielleicht ähnliche Probleme und möchten gerne helfen, aber jede Problemstellung ist wieder etwas anders gelagert. Bitte bedenkt dies. Bitte für jeden User ein neuer Tread.

Moderatoren: BH-Expertin, Beratung, BH-Fachberatung

Ist mein Unterbrustband zu eng?

Beitragvon Neuling » 29.09.2014, 13:01

Hallo ihr Lieben!

Ich war gestern zum ersten Mal in einem Wäschegeschäft und habe BHs gekauft. Bisher habe ich 75A getragen und das war auch immer ganz bequem für mich.
Gestern wurde mir nun 65D bzw. 65DD verkauft.

Nun sitze ich hier und finde das Unterbrustband sehr sehr fest. Es drückt gegen meine Rippen und ich merke es auch beim Atmen.

Vermessen wurde ich nicht, ich habe heute aber mal selbst gemessen. Mein Unterbrustumfang ist mit sehr fest ziehen und ausatmen 69,5 oder 70cm; über den Brüsten ist der Umfang so 84-85cm.
Euer Rechner nennt mir als "optimierte" Größe dann tatsächlich 65D.

Muss das Band so sitzen oder ist das zu fest? Gewöhnt man sich daran? Wie lange dauert das? Und ist das eigentlich noch gesund, wenn das Band so fest ist?
Oder sollte ich lieber umtauschen gehen?
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2014, 11:26
Geschlecht: weiblich

Re: Ist mein Unterbrustband zu eng?

Beitragvon Pia » 29.09.2014, 14:16

Neuling hat geschrieben:Hallo ihr Lieben!

Ich war gestern zum ersten Mal in einem Wäschegeschäft und habe BHs gekauft. Bisher habe ich 75A getragen und das war auch immer ganz bequem für mich.
Gestern wurde mir nun 65D bzw. 65DD verkauft.

Nun sitze ich hier und finde das Unterbrustband sehr sehr fest. Es drückt gegen meine Rippen und ich merke es auch beim Atmen.

Vermessen wurde ich nicht, ich habe heute aber mal selbst gemessen. Mein Unterbrustumfang ist mit sehr fest ziehen und ausatmen 69,5 oder 70cm; über den Brüsten ist der Umfang so 84-85cm.
Euer Rechner nennt mir als "optimierte" Größe dann tatsächlich 65D.

Muss das Band so sitzen oder ist das zu fest? Gewöhnt man sich daran? Wie lange dauert das? Und ist das eigentlich noch gesund, wenn das Band so fest ist?
Oder sollte ich lieber umtauschen gehen?


Hallo Neuling,
zuerst einmal ein Herzliches Willkommen bei uns.
O.k. Das ist erst mal am Anfang etwas straff. Aber 5 cm mache doch relativ wenig aus. Über kurz oder lang hast du dich daran gewöhnt.
Dein Brustumfang sieht eine 28 D (65 D) vor. Dies ist eine britische Größe und sollte ziehmlich genau passen. Diese Größe wird es über kurz oder lang nicht mehr geben (EU-Vorgabe). Also schau mal nach dieser Größe. Die Cups können nach oben oder unten varriieren. Du musst also unbedingt probieren.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Ist mein Unterbrustband zu eng?

Beitragvon Neuling » 29.09.2014, 14:36

Hallo Pia!

Danke für deine Antwort!
Gibt es denn einen Unterschied zwischen 65D und 28D?

Warum ist denn das kürzere Unterbrustband eigentlich besser? So sehr viel Gewicht muss ja bei mir nicht gehalten werden.
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2014, 11:26
Geschlecht: weiblich

Re: Ist mein Unterbrustband zu eng?

Beitragvon Pia » 10.10.2014, 14:19

Neuling hat geschrieben:Hallo Pia!

Danke für deine Antwort!
Gibt es denn einen Unterschied zwischen 65D und 28D?

Warum ist denn das kürzere Unterbrustband eigentlich besser? So sehr viel Gewicht muss ja bei mir nicht gehalten werden.


Hallo!
wie straff ein Büstenhalter getragen wird, bleibt jedem selbst überlassen.
Ausschließlich bei einem D-Cup ist es die gleiche Größe der Cups. Nach oben und unten sind die Größen unterschiedlich. Grund: die britischen Größen sind in Inch = 2,5 cm berechnet, die europäischen (Festland) in 2 cm Schritten. Die Eu verändert das gerade, so dass nur noch nach Inch die Cups berechnet werden, bzw. in 2,5 cm Schritten.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Ist mein Unterbrustband zu eng?

Beitragvon crissie » 11.10.2014, 22:02

Willkommen bei uns, "Neuling",

ich würd auch sag'n lieber das Unterbrustband a bisserle fescht, als dass es zu locker sitzen tut. Der Busen wird so viel besser gestützt find ich. Die Umstellung auf britische Größen dürft viel Verwirrung stiften. Ein Zoll is 25,4 mm exakt und da musst schon genau umrechnen. Viel Erfolg tu ich dir wünsch'n!
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 375
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!


Zurück zu Erstberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron