Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Hier stellt Ihr bitte eure ersten Fragen zu euren Problemen. Wir reagieren so schnell wie möglich. i.d.R. innerhalb von wenigen Stunden. Bitte vergesst nicht, wir sind alle berufstätig und machen dies ehrenamtlich. Beraten dürfen nur die Beraterinnen. Andere Userinnen haben vielleicht ähnliche Probleme und möchten gerne helfen, aber jede Problemstellung ist wieder etwas anders gelagert. Bitte bedenkt dies. Bitte für jeden User ein neuer Tread.

Moderatoren: BH-Fachberatung, BH-Expertin, Beratung

Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Romantik » 07.02.2014, 19:23

Hallo,

ich habe, wie in allen Beschreibungen/Maßtabellen steht BU : 70 und BW 84 gemessen und müßte die Größe 70 A haben.

Aber ich fühle mich bei der Größe unter der Brust, durch das Brustband, total beengt bzw. der BH-Verschluss drückt auf der Wirbelsäule.
Probiere ich einen BH an ist alles perfekt. Trage ich ihn aber länger könnte ich ihn runterzerren, weil das Brustband drückt.
Trage ich den BH mehrere Stunden ist der Abdruck vom ganzen BH zu sehen.

Besonders schlimm ist es im Sitzen. Ich vermeide es im Büro BH´s anzuziehen, weil ich mich unwohl darin fühle.

Ich habe irgendwo gelesen, wenn der BH zu eng ist, sollte man den kleineren Cup lassen und die nächste Größe
im Umfang nehmen.
So habe ich habe auch BH´s in den Größen 75 A und 80 A ausprobiert. Auch wenn ich die trage fühle ich mich beengt.

Nachdem ich mich hier angemeldet habe, habe ich gemessen :
UBW : 67/69
BU : 80/85/84

Meine Brüste sind fest und rund, zeigen nach außen und stehen auseinander,
die Form ähnelt der einer Orange.

Wie finde ich den richtigen BH ? Ich bin schon ganz verzweifelt.
Romantik
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2014, 16:58
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 36
BH-Größe: 75A
Brustmaße (ÜBW/UBW): 83/70
Lieblings-BH-Marken: keine

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon crissie » 11.02.2014, 01:37

Hallo Romantic,

am besten dürften dich hier die Moderatorinnen Pia, Vera und Annouk beraten.
Sicherlich wird des bald geschehn.

Doch du könntest mal beschreiben, welche BH-Modelle (Marke und Bezeichnung) du verwendest oder haben tust.
Tust bisserl preiswerte Modelle verwenden?
Ich würd rein gefühlsmäßig sag'n, dass du Modelle verwendest, die kaum elastisch und knapp geschnitten sind.
Hast mal einen Long Liner BH probiert? Der verteilt sich sozusagen über mehr Körperfläche und tut besser stützen
Hast auch mal ein Bustier probiert?
Wie ist denn der abschließende Bord beschaffen, schneidet der auch ein?
Es kommt leider vor, dass ein BH im Geschäft gut passt und dann doch im Alltag nach längerem Tragen drückt.
Namhafte Hersteller verwenden durchaus Material oder Stoff, das sich net so dehnen tut. Also ein zu weites Unterbrustband is eigentlich nix. Eine Dehnung von so um 12 cm sollt eigentlich noch ausreichen, um den BH noch bequem anziehen zu können. Doch ich fürcht, dass des für dich kein Trost is.

Kannst auch hier mal schau'n - wenns auch für dich reine Theorie scheint:
http://www.cd-dessous.de/verschiedenes/ ... oessen.pdf
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Romantik » 12.02.2014, 18:50

Hallo Crissie,

ja, Du hast schon recht, ich trage wirklich preiswertere Modelle.
Ich hatte mich mal in einem Fachgeschäft beraten lassen. Die Teile hatte ich nie wieder an.
Deshalb möchte ich nicht umsonst in teure Modelle investieren.
Ich kann leider keine Marken o.ä. nennen, da ich alle Schilder immer raustrenne.
Ich habe u.a. welche von Hunkemöller und C&A mit Bügel gekauft.
Ansonsten kaufe ich mir Modelle ohne Bügel, die leicht gefüttert sind.
Die findet man kaum. Deswegen nehme ich da sozusagen jeden, den ich kriegen kann.

Mittlerweile trage ich aber fast nur noch Bustier. Darin fühle ich mich bedeutend wohler.
Das Band drückt nur, wenn es sich hin und wieder durch irgendwelche Bewegungen rollt oder verdreht.
Liegt es gerade an ist das Tragen perfekt. Dieses Gefühl hätte ich gerne beim BH.

Ich mag Bustier aber nicht unter eng anliegenden Oberteilen anziehen, weil man dann die Brustwarzen erkennen
kann.

Ich bin ja froh diese Seite gefunden zu haben.
Wenn andere die Erfahrung gemacht haben, dass teurere Modelle durch das bessere Material auch besser sitzen
werde ich danach mal schauen.
Ich weiß nur noch nicht an welcher Marke ich mich orientieren kann.
Von einem Long liner hab ich noch nichts gehört. Ich schaue auch mal auf die von Dir empfohlene Seite.

Ich melde mich dann demnächst zurück, ob ich einen Schritt weiter gekommen bin.

Vielen Dank erst einmal ! Bis demnächst !
Romantik
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2014, 16:58
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 36
BH-Größe: 75A
Brustmaße (ÜBW/UBW): 83/70
Lieblings-BH-Marken: keine

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Pia » 13.02.2014, 11:06

Hallo Romantik,

zuerst möchte ich dich bei uns herzlich begrüßen. Ich hoffe, dass wir dir zu einem gut passenden Büstenhalter verhelfen können.
Viele Frauen klagen über die Enge die sie verspüren wenn sie über längere Zeit ihren Büstenhalter tragen. Gegen die Enge ist aber kein Kraut gewachsen. Ich meine, dass nur ein stures ignorieren dieses Gefühls, Erfolg hat. Ich selbst trage ein um zwei Größen kleineres Unterbrustband und das schon über Jahre. Ok. ich habe mich daran gewöhnt und fühle gar nicht mehr ob ich Büstenhalter trage oder nicht. Ich kann dir nur raten diese Phase durchzustehen.
Deinen Maßen nach bräuchtest du die Größe 65 C/D. Dazu rate ich, dass du dir eine BH-Verlängerung kaufst und in den Verschluss einfügst. Bei der Teilung deines Brustumfanges kommen ich auf 83 cm. Diese 83 cm liegen genau zwischen C und D Cup. Wie du schreibst sind deine Brüste fest, so dass ich aus Erfahrung eher zum größeren Cup neige.
Büstenhalter müssen angepasst werden. Nicht jeder Hersteller hält sich an die Maße der Tabelle oder hat eine eigene Tabelle erstellt. Weiterhin möchte ich mich auf deine Aussage beziehen, „meine Brüste stehen etwas nach außen“. Dazu möchte ich sagen, dass du nach breitbügeligen Büstenhaltern fragen müsstest. Bügelcups machen schönere Brüste als bügellose. Das nur so nebenbei.
Dein Problem mit dem Verschluss ist nicht so einfach zu lösen. Hier solltest du eventuell einen flauschigeren Stoffstreifen unternähen. Einen breiteren Verschluss (3 Augen und Haken) wirst du bei der Größe kaum finden.
Soweit fürs Erste meine Beratung.

Ps. Billigware ist nicht zu empfehlen.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon crissie » 13.02.2014, 18:10

Hi Romantik,

wie ich dir schon sagte ist Pia eine der Moderatorinnen, die sich am besten auskennen.
Den Tipp, das Bügel eine schönere Brust formen tun, wollt ich dir auch schon mal geben.
Doch ich hab halt Bedenken gehabt, dass du mir g'sagt hättst, Na, die drücken doch auch!

Egal was machst:
Kauf Büstenhalter net einfach drauf los und unüberlegt.
Und ich würd dir net raten, ins Büro ohne BH zu gehn.
Es sieht einfach net gut aus ... und es könnt missgedeutet werden.
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Romantik » 13.02.2014, 19:11

Hallo,
ich habe mich jetzt zuerst einmal mit den Angaben auf der von Chrissie genannten Internetseite beschäftigt.

Laut Punkt zwei müßte ich dann beim Umfang von 70 eine Cup Größe von D tragen, wenn ich nach meinem Brustvolumen gehe.
Mein gemessenes Einbrustmaß ist sogar 22cm.

Bei einem noch kleineren Unterbrustband bin ich echt skeptisch, da werden sich kleine Fettpölster rausdrücken.
Genau unter der Brust habe ich überhaupt kein Schutzpolster auf den Rippen, das fängt erst etwas 1cm tiefer an.
Zum anderen hat meine Schwiegermutter mal als Schwester in einer Arztpraxis gearbeitet und sie hat erzählt,
dass viele Frauen unter der Brust viele kleine Knötchen haben, was vom Tragen zu enger BH´s kommen könnte.

Ich werde, wenn ich mal wieder zu einem Stadtbummel komme, 65 C/D und 70 C/D probieren.
Bei uns gibt es aber , soweit ich weiß nur ein Triumpf-Geschäft und Hunkemöller.
Ich melde mich dann mit meinen Eindrücken. Bin schon sehr gespannt.
Romantik
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2014, 16:58
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 36
BH-Größe: 75A
Brustmaße (ÜBW/UBW): 83/70
Lieblings-BH-Marken: keine

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Romantik » 15.02.2014, 17:44

Hallo,

ich war heute unterwegs.
Unterwegs habe ich eine Freundin getroffen, die nur erstaunt geschaut hat, als ich ihr erzählte nach welchen BH - Größen ich suche.
Sie ist auch sehr schlank und trägt UBW 80 und sie riet mir es mit Sport-BH oder Seamless-Bustier zu probieren.
Und ich habe nun "das Teil" für mich gefunden, ein Samtless-Bustier mit Softeinlage. Super bequem, nichts drückt und nichts quetscht.
Ich das Teil angezogen unter einem T-Shirt angezogen, dann habe ich einen Bügel-BH unter das T-Shirt gezogen und kann
vom Aussehen her bei mir keinen Unterschied feststellen.
Ich habe gut geformte Brüste mit einem festen Bindegewebe und trage einen BH bzw. ein Bustier nur, weil man so nicht
ins Büro geht, wie Crissie schon bemerkte.
Und warum sollte ich mich also den ganzen Tag mit einem drückenden BH quälen ?
Romantik
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2014, 16:58
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 36
BH-Größe: 75A
Brustmaße (ÜBW/UBW): 83/70
Lieblings-BH-Marken: keine

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon christine31 » 04.04.2016, 17:08

Hello!

Das Gefühl kenne ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass ich mich in meinem BH eingeengt oder beengt fühle. Bist du dir denn ganz sicher, dass das Modell auch wirklich zu 100% passt?

Ich persönlich bestelle bei www.fashionid.de immer die Bustiers von Calvin Klein, damit bin ich absolut zufrieden.

MfG
christine31
 
Beiträge: 24
Registriert: 10.10.2013, 14:00
Geschlecht: weiblich

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Claudi » 01.07.2016, 14:21

Pia hat geschrieben:Ich selbst trage ein um zwei Größen kleineres Unterbrustband und das schon über Jahre. Ok. ich habe mich daran gewöhnt und fühle gar nicht mehr ob ich Büstenhalter trage oder nicht. Ich kann dir nur raten diese Phase durchzustehen.


Darf ich fragen, warum? Oder hab ich was falsch verstanden?
Claudi
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.05.2016, 15:53
Geschlecht: weiblich

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Pia » 08.07.2016, 13:15

Hallo Claudi,

zuerst ein Herzliches Willkommen bei uns. Bin heute erst wieder aus nem Kurzurlaub zurück gekommen, daher die verspätete Antwort.
Aus deinen Angaben zur Person kann ich nicht erkennen welche Größe du trägst. Bestimmt hast du mitbekommen, dass ich eine 40 J trage (eigentlich JJ aber JJ nimmt das System nicht an). Das ist deine britische Größe. Die Deutschen Größen hören viel eher au. Zwar auch bei J, nur fehlen die Zwischengrößen wie GG, HH, JJ usw. Nach dem deutschen System bräuchte ich Körbchengröße zwischen P und R. Gibt‘s bei uns nicht! Also, muss ich auf die britischen Büstenhalter ausweichen,
So und nun, warum trage ich zwei Größen enger? Meine Brüste sind sehr schwer und würden den BH sehr belasten. Hinten hoch ziehen und vorn eben runter. 80 % des Gewichts muss das Unterbrustband übernehmen und den Rest, also 20%, nur die Träger.
Bei knapp 7000 g Brustgewicht könnte ich das nicht aushalten wie weit dann die Träger einschneiden würden. Also, muss das Unterbrustband am meisten tragen, das sind bei mir knapp 5600 g und der Rest die Träger.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Büstenhalter mit den Bügeln richtig hoch geschoben unter der Brustfalte sitzt die wenigsten Probleme bereitet. Die Brüste sitzen ruhig und man hat nicht das Problem nicht hüpfenden Brüsten.

Ich hoffe ich konnte dir das (mein) Problem verständlich rüber bringen.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Warum fühle ich mich in den BH´s beengt ?

Beitragvon Luisa » 05.12.2017, 10:30

Ich habe so Phasen, da trage ich fast nur Sport Tops, anstatt BHs, dann fühle ich mich in normalen BHs einfach nicht wohl.
Luisa
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.06.2015, 13:39
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 75D


Zurück zu Erstberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron