Gynäkomastie - BH für Männer ???

Hier sind Beiträge mit Hinweisen und Tipps für Männer erwünscht.

Moderatoren: BH-Fachberatung, BH-Expertin, Beratung

Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Vera » 30.11.2013, 15:20

Guten Tag zusammen,

hier kommt ein auf den ersten Blick vielleicht etwas skuriles Thema.
Wahrscheinlich hat jede von euch schon am Strand oder in der Sauna bzw. im Schwimmbad Männer mit mehr oder weniger entwickelten Brüsten gesehen. Bisher habe ich dieses eher auf normalen Fettansatz zurück geführt, musste mich aber nun vor kurzem eines besseren belehren lassen.
Unabhängig voneinander haben mich zwei Männer aus meinem Bekanntenkreis angesprochen, weil ich als BH-Expertin auch bei Freunden und Bekannten gelte.
Um was es sich bei der Gynäkomastie handelt ist bei Wikipedia in allen Details nachzulesen, dieses möchte ich hier nicht wiederholen. Tatsache ist, dass diese "Erkrankung" ernst zu nehmen ist und nicht "weggelächelt" werden sollte.
Diese zwei Männer haben ebenfalls mehr oder weniger ausgeprägte Brüste und klagen über Schmerzen bei starker Bewegung, Sport etc. durch das Wippen dieser Brüste, so wie viele von uns es ebenfalls kennen.
Von den Ärzten wurde bis zu einer ggf. empfohlenen Operation unter Umständen das Tragen von geeigneten BHs angeraten.
Mit diesem Ratschlag kamen sie nun unabhängig voneinander zu mir.
Die Aufgabe war folglich, Fixierung der Brüste mittels möglichst unsichtbaren BHs.
Nach eingehender Begutachtung kam ich zu dem Schluss, dass ein normaler BH auch mit kleinen Körbchen der Ausprägung nicht gerecht wird, die Formen sind wesentlich anders. Hinzu kommt, dass BHs mit A-Cups meist bei 100 UBW enden, wenn es denn überhaupt eine entsprechende Auswahl gibt.
Hier konnte ich nun auf die erst kürzlich gewonnenen Erfahrungen mit meinen Sport-BHs und denen meiner Freundin zurückgreifen.
Die Modelle Anita 5521 und 5523 haben keine ausgeprägt ausgeformten Körbchen und tragen auch unter der Kleidung kaum auf, besonders das Modell mit Vorderverschluss, und es gibt sie auch bis UBW 100.
Den beiden Männern habe ich diese Modelle gekauft (sie haben sich nicht getraut) und es funktioniert ganz gut. Letzten Endes läuft es aber bei beiden auf eine operative Reduktion hinaus. Beide Herren wissen diesbezüglich nichts voneinander, bin gespannt wenn wir uns alle gemeinsam mal treffen.

Hier können sich jetzt gern auch mal Männer zu diesem Thema melden.

Liebe Grüße
Vera
Benutzeravatar
Vera
 
Beiträge: 306
Registriert: 12.08.2007, 15:13
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 48
BH-Größe: 100H
Brustmaße (ÜBW/UBW): 134 - 106
Lieblings-BH-Marken: Anita, Rosa Faia, Triumph / Wichtig sind bei mir funktionelle Stütz- und Entlastungs-BHs auch mit Bügeln, sofern diese die Bezeichnung auch verdienen, d.h., sie halten was sie versprechen!

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon crissie » 02.12.2013, 13:04

Hallo Vera,

des is ein ziemlich heißes Eisen, du.
Es kann ein etwas gestörter Hormonhaushalt vorliegen, z. B. ein erhöhter Östrogenspiegel, was bei manchen Männern durchaus vorkommen kann. Sehr geringe Dosen an Östrogen hat meiner Kenntnis nach jeder Mann, genauso wie Frauen umgekehrt Testosteron, das männliche Geschlechtshormon (kann zu Haarwuchs an Armen und Beinen führen).

Es gibt allerdings auch Männer, denen das nix ausmachen tut und gerne (heimlich) Damenunterwäsche tragen, wenn auch nur diskret unter der Oberkleidung. Geht halt in Richtung Fetischismus.
Unsere Unterwäsche ist nun mal anspruchsvoller, formender und hübscher, deswegen vielleicht ein klein wenig verständlich.
Deswegen mein ich halt, dass auch Männer Anspruch auf was flottes an geeigneter Unterwäsche haben, die körperbetont wirkt und net so einfältig und langweilig is.

Es gibt auch Damenunterwäsche im Partnerlook, wo es zu Slips und BH für den Mann passende Shorts und Shirts gibt.
Einen Link wüsste ich jetzt net gerade, doch mein Freund und ich haben so was mal gekauft, also vor Ort bekommen.

Doch das is jetzt net das eigentliche Thema; ein Patentrezept wüsst ich zudem auch net.
do legst di nieda ... :D
Chrissie vom Beratungsteam
crissie
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2012, 03:59
Wohnort: Raum Füssen im Allgäu
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 38
BH-Größe: 75D
Brustmaße (ÜBW/UBW): 73 - 92
Lieblings-BH-Marken: Anita, Hotmilk, Bonprix, Mamarella, Ulla, Triumph, Susan, Enell und etliche andere. Beschäftige mich gerne mit dem Thema Sport-BH, jedoch auch formender Unterwäsche, Shapewear, Bodys, Miederslips und Miederhosen.
Beratung gebe ich auch gerne bei Umstandskleidung- und Unterwäsche; Marken siehe oben!

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Franka-Maria » 10.01.2015, 20:35

Ich habe im Bekanntenkreis auch einen jungen Mann mit Gynäkomastie. Für die meisten Männer ist das wohl die nackte Hölle, etwas Weibliches an sich zu entdecken. Ich hab dann mal im Internet recherchiert und festgestellt, dass es da regelrechte Selbsthilfegruppen gibt. Ein Teil der Betroffenen strebt die schnellstmögliche operative Entfernung an wie seinerzeit der NDR-Moderator Carlo v. Thiedemann, der sich die "Alterstitten" hat wegschneiden lassen. Aber es gibt offenbar auch solche, die sich mit Ihrer "Weiblichkeit" anfreunden und keine Operation wollen. Warum nicht? Es gibt ja auch eine Menge Frauen mit männlichen Eigenschaften (körperlich wie charakterlich). Was diesen BH-tragenden Männern aber sehr wehtut, wenn sie als Perverse oder Fetischisten eingeordnet werden. Ich denke, es ist gut, wenn die hier Verständnis und Beratung finden.

Interessanterweise wissen viele Menschen (vor allem Männer) nicht, dass jeder Mann genauso Brüste mit Milchdrüsen hat wie eine Frau - nur dass die im Normalfall biologisch "eingemottet" sind. Durch Einnahme weiblicher Hormone oder die (krankhafte) Eigenschaft, männliche Hormone nicht zu rezipieren, wächst dann der Busen. Wer weiß, wenn die Evolution des Menschen anders gelaufen wäre, vielleicht würden sich dann Mütter und Väter die Tätigkeit des Stillens teilen?

Auch bei männlichen Hochleistungssportlern gibt es das. Denn durch Doping mit muskelaufbauenden, männlichen Hormonen produziert der Körper weibliche Hormone nach, bis das Verhältnis aus beiden wieder "stimmt". Auch da wachsen Brüste, die sogar milchen können.

LG, Franka-Maria
BH, Pumps und Lippenstift - die schönsten Erfindungen der Welt!
Franka-Maria
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2015, 12:04
Wohnort: Vorpommern
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 46
BH-Größe: 95B
Lieblings-BH-Marken: Anita, Chantelle, Rosa Faia

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Sabbinne » 13.05.2015, 08:17

Ich finde dein Beitrag sehr spannend, danke dafür :P
Benutzeravatar
Sabbinne
 
Beiträge: 14
Registriert: 11.05.2015, 13:22
Geschlecht: weiblich

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Pia » 01.08.2015, 15:13

Hi,
ich möchte nun doch mal auf diesen Beitrag eingehen.

Ich habe im Bekanntenkreis auch einen jungen Mann mit Gynäkomastie. Für die meisten Männer ist das wohl die nackte Hölle,


Dass es diese hormonelle Beeinträchtigung gibt ist schon seit längerem bekannt. Ich möchte nichts kleinreden oder vielleicht sogar diskriminieren.
Weiß jetzt nicht wie das prozentual bei Männern tatsächlich auftritt aber in unserer Zeit in der sich so viele ihrer Neigung hingeben, weiß man nicht wie dieser oder jener Mann einzuordnen ist. Dabei möchte ich auch niemand in eine Schublade stecken. Was mir viel mehr Unbehagen bereitet ist, wie kann ich bei aktuellen Problemen hilfreich zur Seite stehen. Kann man nun beide Brustformen oder -wölbungen eins zu eins miteinander vergleichen oder sollten eher, was ich annehme, noch andere Faktoren Berücksichtigung finden? Dann, aber welche? Sollten nicht die betreffenden Männer viel eher fachlichen Rat bei entsprechend ausgebildeten Kräften einholen. Ok. Fachkräfte aus dem Miederbereich wären wohl nicht auszugrenzen. Sind also ebenso gefragt wie medizinische.
Werde mir mal Gedanken machen wie eine Beratung ablaufen könnte.
Ich wäre dankbar, wenn sich einige Beraterinnen mit mir in Verbindung setzen würden. Auch Betroffene sind dazu herzlich eingeladen, um zu diskutieren.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Tekla » 29.06.2016, 10:10

Hm das ist ja wirklich interessant, habe ich vorher noch nichts von gehört. Aber so einen leichten Brustansatz haben ja viele Männer, die nicht ganz schlank sind, zählt das dann auch schon unter eine Gynäkomastie oder sind das dann wirklich richtige Brüste wie bei Frauen?
Benutzeravatar
Tekla
 
Beiträge: 10
Registriert: 22.06.2016, 13:26
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 44
BH-Größe: 85F

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Susi_Sch » 12.09.2016, 07:44

Uih.. ich hatte davon bis jetzt auch noch nichts gehört. Das ist wirklich interessant. Das wäre ja fast eine Nische, in der man geschäftlich aktiv werden könnte. Ich habe jetzt noch nicht weiter recherchiert, aber gibt es da etwas in der Richtung? Hast du vielleicht sogar bei deiner Recherche sogar schon Zahlenwerk entdeckt, wie viele Männer es gibt, die darunter "leiden" (oder damit umzugehen wissen)?

Im ersten Moment dachte ich mir "Informationen für Männer", was hat denn das in einem BH-Forum zu suchen *lach*

Finde ich gut!
Susi
Susi_Sch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.09.2016, 18:55
Wohnort: Saarland
Geschlecht: weiblich

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Pia » 12.09.2016, 08:20

Tekla hat geschrieben:Hm das ist ja wirklich interessant, habe ich vorher noch nichts von gehört. Aber so einen leichten Brustansatz haben ja viele Männer, die nicht ganz schlank sind, zählt das dann auch schon unter eine Gynäkomastie oder sind das dann wirklich richtige Brüste wie bei Frauen?


Bei einer echten Gynäkomastie scheint es tatsächlich um weibliche Brüste zu handeln. Wobei ich da vielleicht noch Unterschiede machen würde. Das soll heißen, dass Männer, auch wenn sie einen echten Brustansatz haben, sicherlich kein Drüsengewebe besitzen. Also, nicht stillen könnten. Ich meine, dass sich das Brustgewebe mehr aus Binde und Fettgewebe zusammensetzen wird.
Liebe Grüße
Pia vom Moderatorenteam
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 389
Registriert: 02.08.2010, 14:13
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
BH-Größe: 40 J
Brustmaße (ÜBW/UBW): 131,5/96
Lieblings-BH-Marken: Goddes, Elomi, Curvy Kate, Primadonna aber nur bedingt

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Susi_Sch » 13.09.2016, 18:23

Ja Pia, das glaube ich auch. Zumindest habe ich noch nie davon gehört, dass einem Mann Milch einschiessen würde. Kehrseitig, es gibt nichts, was es nicht gibt. :)

Jedenfalls ist es ein Thema, das zwar irgendwie komisch ist, dann aber doch wieder sehr interessant wirkt. Es hat zumindest meine Sicht auf so manche Männerbrust im Schwimmbad verändert. :lol: :roll:
Susi_Sch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.09.2016, 18:55
Wohnort: Saarland
Geschlecht: weiblich

Re: Gynäkomastie - BH für Männer ???

Beitragvon Franka-Maria » 13.09.2016, 20:09

Pia hat geschrieben:... soll heißen, dass Männer, auch wenn sie einen echten Brustansatz haben, sicherlich kein Drüsengewebe besitzen. Also, nicht stillen könnten.


Da irrt Ihr Euch. Jeder Mann besitzt Drüsengewebe, welches im Normalfall aber "deaktiviert" ist. Fragt Euren Frauenarzt.

LG, Franka-Maria
BH, Pumps und Lippenstift - die schönsten Erfindungen der Welt!
Franka-Maria
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2015, 12:04
Wohnort: Vorpommern
Geschlecht: weiblich
Konfektionsgröße: 46
BH-Größe: 95B
Lieblings-BH-Marken: Anita, Chantelle, Rosa Faia


Zurück zu Informationen für Männer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron